Kredit-Hilfe zum Ortstarif Mo - Fr von 8 bis 18 Uhr 0911 - 148 783 68

Infos und Vergleich zum Privatkredit

privatkredit ist abgeschlossen

Ein Privatkredit ist der Oberbegriff für verschiedene Kreditformen.

Bei einem Privatkredit handelt es sich um einen beliebigen Kredit, der für jeglichen privaten Zweck verwendet werden kann. Der Ursprung des Begriffs ruht auf der Tatsache, dass Banken einen Kredit sowohl an Unternehmen als auch an Privatpersonen vergeben. Um diese besser unterscheiden zu können, hat sich der Begriff Privatkredit etabliert.

Hinweis: Ein Privatkredit ist nicht mit einem Kredit von Privatpersonen zu verwechseln. Suche Sie Informationen zu diesen Angeboten und Anbietern wie Auxmoney und Lendico, so finden Sie hilfreiche Informationen im Ratgeber über Kredite von Privat.

Privatkredite im Vergleich

Wer einen Privatkredit beantragen möchte hat einerseits die Auswahl zwischen zahlreichen Banken und andererseits zwischen verschiedenen Typen von Krediten. Die nachfolgende Tabelle zeigt die häufigsten Finanzierungsformen, die Eigenschaften und Unterschiede. Vergleichen Sie die dargestellten Informationen und finden Sie einen Kredit, die zu Ihrem Vorhaben passt.

Kredit Verwendung Kreditbetrag in € Rückzahlung
Ratenkredit Für jeden beliebigen Zwecken 1.000 bis 75.000 In monatlichen, konstanten Raten über die vereinbarte Laufzeit. Üblich sind Rückzahlungen in 12 bis 120 Monaten.
Autokredit Für die Anschaffung von neuen und gebrauchten PKWs, Motorräder, Wohnmobile etc. 1.000 bis 75.000 In monatlichen, konstanten Raten über die vereinbarte Laufzeit. Üblich sind Rückzahlungen in 12 bis 120 Monaten.
Rahmenkredit Als finanzielle Reserve. Der Kreditbetrag wird bei Bedarf abgerufen, ähnlich dem Dispo. 2.500 bis 50.000 Flexible Rückzahlung, ohne feste Höhe und Laufzeit.
Dispokredit Zur Überziehung des Girokontos, als finanzielle Reserve. 1 bis 10.000 Flexible Rückzahlung durch Ausgleich des Girokontos.

Am häufigsten greifen Verbraucher zu dem Ratenkredit, da dieser für jeden beliebigen Zweck eingesetzt werden kann. Außerdem wird er von fast allen Banken angeboten und ist im Vergleich zu sehr günstigen Konditionen erhältlich.

Wer einen Privatkredit für mehr finanziellen Spielraum sucht, greift in der Regel zum Dispokredit. Mit diesem lässt sich das Girokonto überziehen, egal ob per Überweisung oder Bargeldabhebungen. Da der Dispokredit schnell 10% und mehr Zinsen kostet, empfiehlt sich die günstigere Alternative des Rahmenkredits.

Voraussetzungen

Ob ein Kreditantrag genehmigt wird entscheidet letztendlich die Bank, aufgrund von Erfahrungswerten und internen Richtlinien. Allgemein gelten folgende Voraussetzungen um einen Privatkredit zu beantragen:

  • Volljährigkeit: Um einen Privatkredit zu beantragen, muss der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Wohnsitz: Ein fester Wohnsitz und dauerhafter Aufenthaltsort in Deutschland.
  • Job: Ein sicherer Beruf, außerhalb der Probezeit, ist eine der wichtigsten Voraussetzung für einen Kreditbewilligung. Beamte erhalten aufgrund der Sicherheit oft problemlos einen Kredit.
  • Einkommen: Neben einem sicheren Arbeitsplatz spielt die Höhe des Einkommens eine entscheidende Rolle. Je höher der benötigte Kreditbetrag ist, desto höher sollte auch Ihr Lohn oder Gehalt sein.
  • Bonität: Die Bank prüft Ihre Schufa-Datei. Im Idealfall haben Sie keine oder nur sehr wenige Einträge aus Zahlungsverzügen. Auch zu viele Girokonten, Kreditkarten oder bestehende Kredite können Ihre persönliche Bonität negativ beeinflussen.
  • Sicherheit: Eine abgezahlte Eigentumswohnung, ein PKW oder ein zweiter Kreditnehmer erhöhen die Sicherheit für die Bank und Ihre Chance auf einen Privatkredit.
  • Kredit: Gestalten Sie Ihre Anfrage realistisch, d.h. der Kreditbetrag sollte in der vereinbarten Laufzeit auch wirklich zurückzuzahlen sein.

Privatkredit mit Festzins oder variabler Verzinsung

Wenn Sie einen Blick in den Kreditvergleich werfen, fällt schnell auf: Einige Banken geben bei ihren Konditionen eine Zinsspanne (z.B. 2,79% bis 6,99%) an. Andere hingegen weisen nur einen Festzins (z.B. 4,44%) aus. Was ist nun besser?

Auf den ersten Blick sehen 2,79% bei dem Kredit mit variabler Verzinsung verlockend aus, 6,99% hingegen weniger. Welcher Zins Ihnen zugeteilt wird, hängt von Ihrer persönlichen Finanzsituation ab. Nur wer eine sehr gute Ausgangslage besitzt erhält die besten Konditionen. Relativ schnell ist ein Festzinskredit die günstigere Lösung. Bei diesen Krediten wird zwar auch der übliche Bewertungsprozess vollzogen, allerdings wissen Sie bereits vor dem Antrag welcher Zins bei Gewährung auf Sie zukommt.

Das könnte Sie auch interessieren