Kredit-Hilfe zum Ortstarif Mo - Fr von 8 bis 18 Uhr 0911 - 148 783 68

Infos für Auszubildende über Kredite und finanzielle Förderungen

Azubis lernen

Ohne finanzielle Sorgen lernt es sich in der Ausbildung besser.

Wer als junger Mensch eine Ausbildung startet kommt in der Regel direkt von Schule und hat nur geringe oder keine Ersparnisse. Je nach Situation entstehen plötzliche Kosten für die erste Wohnung, einen Führerschein oder ein Auto. Können oder wollen die Eltern die Ausbildung nicht finanziell unterstützen, wird es schwierig der Berufseinstieg zu meistern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie als Azubi einen Kredit beantragen können, welche finanziellen Förderungen bestehen und was bei Finanzierungen ganz grundsätzlich zu beachten ist.

Möglichkeiten für einen Azubikredit:

  1. Ratenkredit über eine Bank
  2. Dispokredit über das Girokonto
  3. Rahmenkredit
  4. Bildungskredit der KFW
  5. Kredite von Privat

Klassischer Ratenkredit von der Bank

Mit einem Ratenkredit vergibt eine Bank bestimmte Kreditsumme an Privatpersonen. Der Kredit wird in Form einer monatlichen Rate, über eine bestimmte Laufzeit (z.B. 36 Monate), an die Bank zurückgezahlt. Für Auszubildende ist der Ratenkredit interessant, da das benötigte Geld in einer Summe gezahlt wird und direkt für die benötigten Anschaffungen verfügbar ist.

Ratenkredite werden von fast allen Banken und Sparkassen angeboten, egal ob sie über einen Filiale verfügen oder ihr Geschäft über das Internet abwickeln. In der Regel sind Onlinekredite einige Prozentpunkte günstiger, da die Anbieter beispielsweise auf teure Niederlassungen verzichten. Wie günstig sie im Detail sind, kann dem aktuellen Kreditvergleich entnommen werden.

Laufzeit und Kreditbetrag sorgfältig wählen

Fällt die Wahl auf einen Ratenkredit, so sind zwei Kriterien bei der Beantragung unbedingt zu berücksichtigen und entscheiden über Genehmigung oder Ablehnung: Die Höhe des Kredits und die Dauer der Rückzahlung. Für Azubis kommen aufgrund des geringen Einkommens nur kleine Beträge von 1.000, 2.000 oder maximal 3.000 Euro in Frage. Die Laufzeit soll mindestens 12 und maximal 36 Monate betragen. Beachten Sie: Je kürzer die Laufzeit, desto höher die monatliche Belastung!

Dispokredit keine gute Wahl

Hohe Dispozinsen

Aufgrund hoher Zinsen eignet sich der Dispo nicht als Azubikredit.

Vielfach wird Azubis geraten auf einen Dispokredit zu setzen, wenn der Antrag zum Ratenkredit abgelehnt wurde. Einmal erfolgreich beantragt, ermöglicht der Dispokredit auf einfache Weise das eigene Girokonto zu überziehen.

Kredite.net warnt vor diese Variante, da die Zinsen oft bei 10% und höher liegen. Weiterhin sind Dispokredite sehr unübersichtlich und für viele Verbraucher daher auch ein Einstieg zur Überschuldung. Diese Option sollte die letzte Wahl sein und erfordert eine hohe Disziplin im Umgang mit Geld.

Rahmenkredite

Eine bessere Alternative für Auszubildende ist der Rahmenkredit, oft auch Abrufkredit genannt. Mit der Bank wird ein Kreditrahmen vereinbart, z.B. 2.500 Euro. Je nach Bedarf kann dieses Geld abgerufen werden und steht für jeden beliebigen Zweck zur Verfügung. Bislang werden diese Kredite allerdings nur von wenigen Banken angeboten, hier finden Sie eine Übersicht.

KFW Bildungskredit

Die günstigste Variante eines Azubikredits stammt von der KFW, die ihren Bildungskredit für einen effektiven Jahreszins von lediglich 1,18% (Stand Oktober 2014) anbietet. Der Kredit richtet sich an Studenten und Auszubildende, die sich in den letzten Ausbildungsjahren befinden. Dies ist zugleich einer von zwei Nachteilen, denn in der Schlussphase der Ausbildung stehen tendenziell weniger Investitionen an, als zum Berufsstart. Mit Beginn der Ausbildung kann der Bildungskredit noch nicht beantragt werden!

Gebäude der KFW

Die KFW bietet über den Bildungskredit die günstigste Option für Azubis.

Nachteil zwei liegt in der Auszahlung des Kreditbetrags. In der Regel benötigen Azubis mit Start in das Berufsleben Kapital für einmalige Investitionen. Der Bildungskredit wird über maximal 7.200 Euro vergeben und üblicherweise in monatlichen Raten von 100, 200 oder 300 Euro ausgezahlt. Größere Anschaffungen können damit nicht unmittelbar finanziert werden. Auf Antrag wird ein Abschlag von 3.600 Euro im Voraus gezahlt, für z.B. „kostenintensiver Arbeitsmaterialien“. Mehr Infos direkt bei der KFW.

Trotz der beiden Nachteile ist der Bildungskredit grundsätzlich positiv zu bewerten, da einerseits die Zinsen sehr gering sind und andererseits keine Sicherheiten erforderlich sind. Auch wird der Kredit unabhängig vom Einkommen der Eltern gewährt und auch BAföG Empfängern angeboten. Zusätzlich sind die Rückzahlungsmodalitäten mit einer Rate von 120 Euro und Rückzahlungsbeginn nach vier Jahren lukrativ.

Kredit von Privat für Azubis

Die letzte vorgestellte Option zur Finanzierung der Ausbildung bezieht sich auf so genannte Kredite von Privatpersonen. Seit einiger Zeit haben sich spezielle Online-Plattformen etabliert, die Kapitalanleger und Kreditnehmer zusammenführen. Auf diesen Plattformen können Sie Ihren gewünschten Kredit ausschreiben und begründen. Sehen Kapitalanleger Ihr Gesuch als interessant an und stimmt die von Ihnen festgelegte Rendite, wird in Ihr „Projekt“ investiert. Wurde Ihr Kreditantrag bereits von mehreren Banken abgelehnt, ist diese Option oft ein Versuch wert, allerdings auch nicht die günstigste Lösung.

Chance auf Zusage erhöhen

Viele Banken lehnen einen Kreditantrag von Auszubildenden ab, da das Einkommen gering ist und oft keine Sicherheiten geboten werden. Berücksichtigen Sie die Hinweise der folgenden Checkliste um die Wahrscheinlichkeit einer Zusage zu erhöhen:

  • Zweiter Kreditnehmer: Beantragen Sie den Azubikredit zusammen mit einer zweiten Person, z.B. Ihren Eltern. Für die Banken erhöht sich damit die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Rückzahlung.
  • Probezeit abwarten: Falls es finanziell möglich ist, beantragen Sie einen Kredit erst nach Ihrer Probezeit und belegen dies auch Ihrer Bank.
  • Verwendungszweck: Falls möglich beschreiben Sie der Bank, wofür Sie das Geld benötigen. Der Kauf eines Autos wird beispielsweise eher unterstützt als die Provision für einen Immobilienmakler, da die Bank hier eine Sicherheit bekommt.
  • Kreditbetrag: Kalkulieren Sie genau, welchen Geldbetrag Sie benötigen. Damit vermeiden Sie auf der einen Seite eine zu hohe monatliche Belastung. Andererseits vergeben Banken an Azubis tendenziell lieber Kleinkredite.
Jetzt günstigen Kredit finden
Wie viel Geld benötigen Sie?
Welche Laufzeit wünschen Sie?
Das könnte Sie auch interessieren